Kooperationen

 

Das Kaktus Projekt – ein gemeindepsychiatrisches Angebot

 

„Kaktus“ ist ein präventives Angebot für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre, deren Eltern psychisch erkrankt sind. Das niedrigschwellige Angebot verfolgt einen klaren Aufklärungsauftrag und forciert eine soziale, präventive Gruppenarbeit. Der Wille des Kindes, sowie die Erlaubnis der Eltern, dass eine Thematisierung der psychischen Erkrankung innerhalb des Projektes stattfindet, sind Voraussetzungen für die Teilnahme.

Die Kinder setzen sich innerhalb der Gruppe mit der psychischen Erkrankung der Eltern auseinander. Das gemeinsame Erleben von Aktivitäten sowie die Auseinandersetzung mit psychischen Erkrankungen bieten die Chance, dass Kinder ihre Ressourcen entdecken und lernen, diese für sich zu nutzen, um problematische Situationen im Alltag zu bewältigen. Das langfristige Ziel ist, dass die Kinder sich trotz der Erkrankung der Eltern und der daraus entstehenden Belastung zu eigenständigen und selbstbewussten Menschen entwickeln.

Das Projekt findet jeden Mittwoch von ca. 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr im Zentrum von Mörfelden in der Langgasse 44 statt und wird von drei qualifizierten pädagogischen Fachkräften betreut. Außerdem werden Gruppenaktivitäten draußen stattfinden.

Mehr Informationen erhalten Sie von Carolina Lauer, Sina Jilg und Maike Geffert unter der Telefonnummer 06105 9222 200. Weitere Details können Sie auf der Homepage www.spv-gg.de nachlesen.

Mediatorin Kerstin Richert-Wilke

 

Mediation, systemische Beratung und Teamentwicklung bietet Ihnen Kerstin Richert-Wilke.

In einem respektvollen und geschützten Rahmen erhalten Sie den Raum und die Zeit für Ihr Thema. Durch eine methodische Betrachtung und eine konstruktive Auseinandersetzung erarbeiten Sie gemeinsam neue Perspektiven. Auf diese Weise gewinnen Sie persönliche Klarheit und können eigenverantwortlich zu einer Lösung oder Neuausrichtung finden.

Kerstin Richert-Wilke arbeitet sowohl in Einzelgesprächen als auch in der Beratung von Paaren, Familien und Gruppen. Die Treffen können online oder im persönlichen Kontakt stattfinden.

Mehr Informationen und die Kontaktdaten können Sie auf www.richert-wilke.de nachlesen.